• wolkensegler.de

    Beim Segeln bläst der Wind den Kopf frei. 

"Albatros" (505)

Unter den wenigen Jollen auf dem Landliegeplatz in Einsiedl befindet sich eine 505, die von uns seit 2004 auf dem Walchensee gesegelt wird.

Auf dem Landliegeplatz in Einsiedl am Südwestufer des Walchensees befinden sich vor allem Hobie Cats. Unter den wenigen Einrümpfern liegt dort die "Albatros", eine Schwertjolle, die von meiner Lebenspartnerin und mir seit Sommer 2004 auf dem Walchensee gesegelt wird.

Es handelt sich um eine 505-Jolle, die äußerst sensibel zu segeln ist - insbesondere bei Böen. Dennoch macht es viel Spaß, wenn man mit dem Boot an sonnigen Tagen über die blau schimmernde Wasseroberfläche des Walchensees gleitet.

Das 505 Zentimeter lange, fast zwei Meter breite und rund 130 Kilogramm leichte Boot wird normalerweise von zwei Personen gesegelt. Oftmals bin ich aber auch alleine unterwegs, was noch mehr Konzentration und ein schnelles Reaktionsvermögen verlangt.

Aufgrund der konstanten Thermikwinde zwischen drei und fünf Beaufort eignet sich der Walchensee als gutes Segelrevier für eine 505-Jolle.

>> Druckversion (PDF)